Was ist denn Amigurumi?

Das Wort Amigurumi kommt aus Japan und ist somit japanisch und setzt sich aus den Wörtern Amu ( häkeln und stricken ) und dem Nuigurumi (gefülltes und gestopftes Spielzeug) zusammen. Also ist dann ein Amigurumi ein Spielzeug welches gehäkelt oder gestrickt wurde und noch mit irgendwelchen Materialen gefüllt wurde. Dabei kann es sich um Tiere, Figuren, Obst, Gemüse, Autos und auch diverse Lebensmittel handeln.

amigurimi-schildkroeteAuf deutsch nennt man diese gehäkelten Spielzeuge auch einfach Häkelfiguren das ist auch viel einfacher auszusprechen. Viele schreiben es auch Amigurimi oder noch lustiger 🙂 Es gibt mittlerweile Amigurumi die sind so winzig das sie fast nur mit der Lupe zu erkennen sind aber auch die großen Figuren die als Kuscheltiere gemacht sind. Die kleinen Häkelleien werden für Dekozwecke für Ostern, Weihnachten, Halloween, Geburtstage, Valentinstag und als Schlüsselanhänger genutzt.

Die meisten Amigurumis werden gehäkelt aus Wolle oder andere Garne in Einzelteilen diese werden mit Füllmaterial ausgestopft, zusammen genäht und dann noch verziert mit Stickerei, Knöpfe und Perlen. Gehäkelt wird dabei ohne irgendwelche aufwendigen Muster einfach immer mit festen Maschen und man sollte die Grundbasis des Häkelns können wie Luftmaschen, feste Maschen, abnehmen, zunehmen, magischer Ring (Fadenring).

Folgende Bücher kann ich für Anfänger empfehlen Basiswissen häkeln  und Häkelkurs für Einsteiger

Als Garn für Amigurumis wird meistens Garn und da Baumwollgarn mit einer Lauflänge von 125 m bei 50 g verwendet.

Der Trend aus Japan begeistert jung und alt und gerade die jungen Leute bekommen dadurch die Lust auf das Hobby Häkeln, denn häkeln ist so vielseitig. Hier gibt es Amigurumi Anleitungen  zum häkeln.

Schreibe einen Kommentar